Kittenberger Erlebnisgärten
Ausflüge

Ausflugstipp: Kittenberger Erlebnisgärten

Ein Klassiker für einen Familienausflug bei schönem Wetter sind die Kittenberger Erlebnisgärten in Niederösterreich. Nach einer guten Stunde Autofahrt aus Wien mit Anreise über Krems und Langenlois ist man dort. Der Erlebnisgärtner Reinhard Kittenberger hat auf einem Areal von über 50.000 m² mehr als vierzig verschiedene Themengärten angelegt, angefangen von verschiedenen, asiatisch inspirierten Gärten über klassische und romantische Gärten bis hin zu verschiedenen modernen Gartenversionen und mehreren Beispielen mit Schwimmteichen und witzigen Ideen für Dekorationselemente.

Was mein Kind besonders spannend findet, sind die verschiedenen Wasserelemente, die in den einzelnen Gärten aufgestellt sind. So ein Spaß, daneben zu stehen und mit dem Wasser zu spielen oder mit einem Stock den Wasserlauf zu ändern! Und da war sie bei weitem nicht das einzige Kind, das sich so vergnügt hat. Also, liebe Eltern, bitte daran denken, Ersatzkleidung mitzunehmen! Es kann nicht schaden, auf das Ergebnis der Wasserspiele, nämlich die nasse Kleidung, gut vorbereitet zu sein!

Für hungrige Besucher steht neben der „Garten.Jause“ (Jausenstation) auch ein größeres Restaurant zur Auswahl. Neben der Jausenstation ist der Tierische Bauern.Garten mit den Ställen für Ziegen, Ponys, Alpakas und Hasen. Also können die Eltern ganz gemütlich bei einer Jause oder einem Kuchen sitzen, und dabei den Nachwuchs bei den Hasen im Auge haben.

Andererseits liegt vor der Jausenstation auch der riesige, neu angelegte Spielplatz. Wobei das Wort Spielplatz fast etwas zu kurz gegriffen ist, besteht es doch aus mehreren, in kleinere Einheiten geordneten Spielplätzen, die jeder für sich allein schon für Spaß und Action sorgen! Eines der Highlights der Spielanlage war der Adrenalin-Rutschenturm, von dem aus zwei große Rutschen in die Tiefe gehen, zum einen die Familienrutsche, zum anderen die Adrenalinrutsche. Bei diesen beiden Rutschen kann es sein, dass die Väter ihre Kinder völlig selbstlos besonders gerne motivieren, noch einmal hinunter rutschen zu wollen!

Falls sich der Nachwuchs von den Rutschen, Klettermöglichkeiten und Schaukeln überhaupt losreißen kann, dann bieten die Kittenberger Erlebnisgärten auch Zauberer- und Clownshows an, je nach Programm. Ein weiteres Highlight dort: der Teich mit den Floßen. Auf den Floßen kann man sich mit Hilfe eines Seils von einer Seite auf die andere ziehen und damit zeigen, wie kräftig man ist!

Wer noch immer nicht müde ist, kann auf einer riesigen Strohpyramide klettern und danach die Alpakas, Kängurus und Ponys besuchen. Auf dem Weg hinaus aus dem Areal kommt man noch durch das Gartencenter. Wenn man sich während des Besuchs die eine oder andere Inspiration für den Garten oder die Terrasse geholt hat, kann man sich also gleich die eine oder andere Pflanze oder ein Dekorationsobjekt mit nach Hause holen.

Fazit

Egal, ob man die Kittenberger Erlebnisgärten schon kennt oder noch nicht: sie sind öfter einen Besuch wert. Die Anlage ist so weitläufig und vielfältig, die Lauf- und Spielmöglichkeiten für Kinder so groß, abwechslungsreich und bunt, dass es ein kurzweiliger Aufenthalt gesichert ist.

2 Gedanken zu „Ausflugstipp: Kittenberger Erlebnisgärten“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s