Collage Österreich

Familien Rundreise Österreich – Etappe Ost

Im letzten Beitrag habe ich euch mit tatkräftiger Unterstützung vieler, lieber Blogger-Kolleginnen eine Sammlung von Ausflugstipps für den Westen Österreichs vorgestellt. Nun ist die Osthälfte dran! Und die hat Einiges zu bieten! Klickt einfach auf den Link zu dem Beitrag, der euch gefällt, um mehr zum Ausflugstipp zu erfahren!

Oberösterreich

Alpen, See, Flüsse, all das gibt es in Oberösterreich. Gleichzeitig ist es auch eines der Zentren österreichischer Industrie. Auch wenn man den oberösterreichischen Dialekt oft nur sehr dezent merkt, steckt doch die Tücke im Detail. Ich habe das erste Mal große Augen gemacht, als mir meine Nichte von ihrer „Godl“ erzählt hat, also ihrer Taufpatin. Beim Essen weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll: Selchfleischknödel, Steckerlfisch, Linzer Torte, Gramastettner Krapferl…  Da ist viel Bewegung verlangt, um diese Kalorien wieder abzubauen!

Oberösterreich

Sophie vom Blog „Kinderlachen & Elternsachen“ hat gleich mehrere Tipps in Oberösterreich für euch parat. Die Vorschläge reichen von Gmunden und dem Langbathsee über einen Spaziergang in Weiss´n am Sattel (zwar im Winter, aber bestimmt im Sommer genauso schön) bis zu einem Ausflug mit dem Kinderwagen in der Region Phyrn/Priel. Da ist es schon fast eine Herausforderung, sich für einen dieser schönen Ausflugsziele zu entscheiden!

Gmunden

Gmunden

Weissnsattel

Weiss´n am Sattel

Phyrn

Phyrn

Einen tollen Ausflug in luftiger Höhe stellt Steffi von „3fachjungsmami“ vor, nämlich den Baumkronenweg Kopfing. Dort geht es in luftiger Höhe an den Baumwipfeln entlang durch den Wald. Sicher ein Erlebnis, von dem der Nachwuchs noch lange reden wird.

Baumkronenweg

Baumkronenweg

Baumkronenweg

Baumkronenweg

Nicht nur als Alternativprogramm bei Schlechtwetter, sondern jederzeit einen Besuch wert ist laut der „3fachjungsmami“ Steffi auch das Welios Science Center in Wels. Hier wird Wissenschaft nicht trocken erklärt, sondern es werden Kindern Erlebnisse und Experimentiermöglichkeiten geboten. Und das so spannend, dass ihre Kinder immer wieder gerne dorthin wollen.

Welios

Welios

Einen etwas mystischen Ausflugstipp hat Steffi von „what a lovely day“ für euch, und zwar den Zauberwald in Zell am Pettenfirst. Der sogenannte „Wald der Kinder“ bietet Kindern vielfältige Möglichkeiten für Erfahrungen in der Natur, etliche Geräte und Stationen, und die Kinder können sich bei einzelnen Stationen auch kreativ betätigen.

Wald der Kinder

Wald der Kinder

Last, but not least, ein aktueller Beitrag von Kerstin von „Kerstonia“ mit ihren Top 3 Ausflugszielen im Salzkammergut. Der erste Tipp sorgt für Bewegung, und zwar ist eine Wanderung auf der Zwieselalm angesagt. Als zweites erzählt sie vom Charme und Flair vom Welterbe Hallstatt samt einer Bootsfahrt am Hallstätter See. Für Seefreunde hat Kerstin noch einen weiteren Ausflug parat, und zwar einen Spaziergang am Gosausee.

Zwieselalm

Zwieselalm

Hallstatt

Hallstatt

Gosausee

Gosausee

Niederösterreich

Jetzt sind wir in Österreichs größtem Bundesland. Hier gibt es auch Berge, nur sind sie nicht mehr so hoch, es gibt das Alpenvorland als Übergangszone und die flache Gegend im Osten. Vom Dialekt her gibt es ja mit den Wienern viele Gemeinsamkeiten und somit eine leichte Verständigung, ein Highlight ist beispielsweise der Ausflug auf die „Juhee“, also eine Berg- oder Hügelspitze. Nach einem Tag mit aufregenden Unternehmungen kann man es sich bei regionalen Spezialitäten wie Marchfelder Spargel, Waldviertler Karpfen oder Wachauer Marillen gutgehen lassen.

Niederösterreich

Für Kinder ab sechs Jahren empfiehlt Vera von „Abenteuer Erziehung“ einen Besuch der Ausstellung „Sonnenwelt“ im Waldviertel. Es geht um Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Energie – und das alles im Laufe der menschlichen Geschichte beginnend beim Urknall, unterhaltsam und teilweise interaktiv aufbereitet. Das Angebot ist so überzeugend, dass es 2014 sogar den Österreichischen Klimaschutzpreis und den Solarpreis 2015 gewonnen hat.

Sonnenwelt Niederösterreich

Sonnenwelt Niederösterreich – Copyright Sonnenwelt Klaus Pichler kpicat

Nachdem ich unmittelbar an der Grenze zu Niederösterreich wohne, habe ich auch einige Tipps für mögliche Ausflüge und Ausflugsziele. Im Sommer perfekt ist ein Besuch bei der Manufaktur des Eisgreisslers, da gibt es nicht nur ein leckeres Eis, sondern auch einen tollen Spielplatz.

Eisgreissler

Eisgreissler

Einen riesigen Spielplatz mit Riesenrutsche und Wasserelementen, umgeben von einer prächtigen Leistungsschau der Gartenkunst, gibt es bei den Kittenberger Erlebnisgärten.

Kittenberger Erlebnisgärten

Kittenberger Erlebnisgärten

Und last, but not least, noch eine Gartenanlage, und zwar in der Garten Tulln, auch mit einem vielfältigen Spielplatz und eine Möglichkeit zum Austoben mit dem Laufrad.

Die Garten Tulln

Die Garten Tulln

Steiermark

Die Steiermark gilt nicht umsonst als das grüne Herz Österreichs, ein Großteil der Landesfläche ist entweder bewaldet oder besteht aus Wiesen, Weiden, Obst- oder Weingärten. Dem steirischen Dialekt wird nachgesagt, bellend zu klingen und viele „ou“-Laute zu verwenden. Auf die Feststellung: „Schau, da oben fliegt ein Flugzeug!“ antwortet der Steirer demgemäß „Wou, wou“? Kulinarisch gibt das Land Einiges her, da fällt mir auf die Schnelle Kürbiskernöl, Vulkanschinken oder Zotter-Schokolade ein, lauter köstliche Dinge, mit denen man sich nach einem aufregenden Ausflug wieder stärken kann.

Steiermark

Anja von „Gänseblümchen & Sonnenschein“ hat  gleich zwei Ideen für ihre Heimat. Einerseits für einen schönen Spaziergang am Stadtrand von Graz, vorbei an einem Streichelzoo und einer Sternwarte, und zwar bei Schloss Lustbühel. Mit ihrem anderen Vorschlag sorgt sie für willkommene Abkühlung bei Sommerhitze, und stellt zwei Naturbadeteiche vor, die ihr besonders gut gefallen haben, beide ebenfalls in der Nähe von Graz.

Badeteich Graz

Badeteich Graz

Streichelzoo Graz

Streichelzoo Graz

Eine Ausflugsbeschreibung von mir bringt euch in die alpine Gegend der Steiermark, und zwar nach Mariazell. Nicht zur Wallfahrt, wie man vielleicht meinen könnte, sondern zu Lebkuchen, Saiblingen, einer Wanderung auf der Bürgeralpe und rund um den Erlaufsee. Vor allem der Spielplatz „Biberwasser“ auf der Bürgeralpe hat es meiner Tochter angetan, da gab es so viel zu entdecken, klettern, rutschen, plantschen, sie sollte am nächsten Tag gleich wieder hin!

Mariazell Erlaufsee

Erlaufsee

Mariazell Bürgeralpe

Bürgeralpe

Dass der Ort Riegersburg mehr zu bieten hat als seine prächtige Burg und die wirklich fantastische Zotter-Schokolade, das zeigt Verena von „Our fabulous adventures“. Dort gibt es nämlich auch einen essbaren Tiergarten. Da werden sich viele von euch jetzt wahrscheinlich fragen, was das ist… Des Rätsels Lösung ist, dass es ein Bio-Bauernhof ist, auf dem neben Tieren auch Obst und Gemüse angebaut werden, und wo im angeschlossenen Restaurant alles verarbeitet wird, was auf dem Bauernhof gepflegt bzw. angebaut wird. Dass es dort auch verschiedene Spiel-Stationen gibt, ist ein weiteres Plus für den Nachwuchs. Schaut es euch doch einfach selbst einmal an!

Essbarer Tiergarten

Essbarer Tiergarten

Wien

Ach, die Bundeshauptstadt Wien… Klischees gibt es viele: vom Wiener Schmäh, dem berühmten Witz der Wiener, und die Wiener Gemütlichkeit über den grantigen Wiener, bekanntermaßen schlecht gelaunt, bis zum gscherten Wiener, rustikal und grob. Wien ist eine moderne, lebenswerte Stadt, mit wunderbaren Möglichkeiten für Kinder, die hier aufwachsen. Wenn man nach einem langen Tag voller Action müde und hungrig ist, ist die Auswahl aus der Wiener Küche groß: Frittatensuppe, Wiener Schnitzel und Sachertorte, ein Hit bei vielen Kindern.

Wien

Ein actionreiches Ausflugsziel für Kinder zwischen 2,5 bis 13 Jahren beschreibt Michaela von „Littlebee“, den Motorikpark Wien. 24 Stationen gibt es, bei denen der Nachwuchs Geschicklichkeit, Gleichgewicht, Schnelligkeit und Kraft trainieren und Spaß haben kann. Sonnencreme einpacken!

Motorikpark

Motorikpark

Birgit von „Muttis Nähkästchen“ hat gleich drei Tage in Wien verbracht und auf Kinderfreundlichkeit getestet. Sie hat das Wichtigste zusammengefasst, was sie unternommen haben und ihnen gefallen hat, eine schöne Auswahl von verschiedenen Möglichkeiten. In einem zweiten Beitrag hat es sie und ihre Familie dann in die Remise verschlagen, das ist das Verkehrsmuseum der Wiener Linien. Jedenfalls eine Empfehlung für Straßenbahn-, Schienen- und Technikfans, es gibt sogar einen U-Bahn-Simulator!

Verkehrsmuseum

Verkehrsmuseum

Riesenrad

Riesenrad

Burgenland

Ganz im Osten, als letztes Bundesland zu Österreich gekommen, liegt das Burgenland. Der typische Burgenländer neigt dazu, sein Licht unter den Scheffel zu stellen. Auch wenn das Burgenland gerne als hinterwäldlerisch dargestellt wird, hat es in den letzten zwei Jahrzehnten kräftig aufgeholt. Unter anderem Dank EU-Förderung wurde die Sonnentherme in Lutzmannsburg realisiert: wer Kinder hat, kommt früher oder später nicht daran vorbei. Fisch, Paprikahuhn, Somlauer Nockerl, das Essen hier ist inspiriert von vielen Einflüssen, merklich unter anderem von der Nähe zu Ungarn.

Burgenland

Im Burgenland steht unter anderem Österreichs größter Freizeitpark, der Family Park. In St. Margarethen in der Nähe des Neusiedler Sees gibt es eine bunte Mischung von Attraktionen: von Achterbahnen über Kletterburgen und Wasserspielplätze, ist Vieles da, für die Tierfreunde gibt es sogar einen Streichelzoo! Die jüngeren Kinder finden etwas ruhigere Möglichkeiten, z.B. ein Entenkarussel oder eine Waldtierbahn. Für Unterhaltung und Abwechslung ist somit gesorgt. Birgt von „Muttis Nähkästchen“ hat den Family Park nicht nur getestet, ihr findet auch Übernachtungstipps in der Nähe.

Family Park

Family Park

Ein Eldorado für kleine und große Wasserratten hat Vicky von „Vicky liebt dich“ getestet, und zwar die Sonnentherme in Lutzmannsburg. Mit einem großen Innen- und Außenbereich, gibt es für die größeren Kinder aufregende Rutschen, eine Kletterwand, Hüpfburgen, etc… Auf die jüngeren Kinder warten der Kleinkindbereich mit flachem Wasser, zurückziehen kann sich Mutter mit dem Kleinsten z.B. in eine Stillwabe. Auch kann man dort das Maskottchen Sunny Bunny kennenlernen und mit ihm Freundschaft schließen.

Sonnentherme Lutzmannsburg

Sonnentherme Lutzmannsburg

Sonnentherme

Sonnentherme Lutzmannsburg

Fazit

Man muss nicht in Ferne schweifen, um Neues und Aufregendes zu erleben. Österreich hat für Familien mit Kindern ausgesprochen viel und viel Verschiedenes zu bieten. In jedem Alter und für jeden Geschmack gibt es tolle Ausflugsziele in Österreich. Da braucht man nur noch den einen oder anderen Urlaubstag, und schon kann es losgehen! Habt einen schönen Sommer!

Rundreise Österreich

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s