Zürichsee

Der Berg ruft: Familienurlaub rund um Zürich

Schon unsere Urgroßeltern und Großeltern haben es gewusst: Sommer in der Stadt, das kann eine heiße Angelegenheit werden. Also geht es im Sommer hinaus in die Sommerfrische und ab in die Berge. An welche Berge denkt man, wenn man als Kind von Heidi gelesen hat? Genau, an die Schweiz und ihre Gipfel!

Ruck zuck waren die Koffer gepackt und ins Auto geschlichtet. Mit einer Übernachtungspause nach etwa der Hälfte der Strecke sind wir dank einer wohlwollend gelaunten Tochter entspannt beim Zürichsee angekommen.

Wow, was für ein Anblick!

Zürichsee

In der Mitte der kristallklare, dunkelblaue See, auf der einen Seite niedrige, bewaldete Bergkuppen und gepflegte Berghänge, im Hintergrund die Aussicht auf massive Gebirgszüge der Zentralschweiz. Wenn man das Glück hat, bei Freunden zu wohnen, kann man dadurch die Urlaubskasse merklich entlasten, sind viele Unterkünfte in der Schweiz im Vergleich zu österreichischen Preisen kein Schnäppchen.

Wir haben dennoch von den Lokalen einen Wohntipp bekommen, für den Fall, dass man eine etwas mondänere Unterkunft haben möchte, und zwar das Panorama Resort & Spa Feusiberg, auf einer Anhöhe oberhalb des Zürichsees gelegen, von dem aus man einen weiten Blick auf die Umgebung und den darunterliegenden, blau schimmernden See hat.

Das Badi am Zürichsee

Draußen war es sonnig und warm, und was macht man dann im Sommerurlaub, auch wenn man in den Bergen ist? Baden gehen! Dazu bietet der Zürichsee mit seinen Badis viele Möglichkeiten. Ein Badi, für diejenigen, die das nicht wissen – und ich wie wahrscheinlich die meisten Nicht-Schweizer habe es nicht gewusst – ist eine Bademöglichkeit: ein Freibad, ein Hallenbad, ein Flussbad oder Strandbad. Am Zürichsee denkt man da vor allem an ein Strandbad!

Zürichsee Badi

Was bei dem grundsätzlich recht hohen Preisniveau in der Schweiz angenehm ist: Eintritt wurde nicht verlangt. Die Badis, die wir am Zürichsee in der Gemeinde Freienbach besucht haben (Badi Freienbach und Badi Bäch), waren sehr gepflegt, und Spielmöglichkeiten für Kinder waren vorhanden. Das Eintauchen in den See selbst war wunderbar erfrischend, und wir haben uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Ein guter Start in den Urlaub!

Eine Schifffahrt, die ist lustig

Ein weiteres ToDo, wenn man das Glück hat, Urlaub am Wasser machen zu können: eine Schifffahrt. Das hat nicht nur den Großen gefallen, sondern auch der kleinen Prinzessin. Im Angebot waren einige Strecken auf dem See, wir haben uns für eine zweistündige Fahrt von Zürich nach Rapperswil entschieden. Zwei Stunden klingt einerseits lange, sie sind aber dennoch wie im Flug vergangen.

Schifffahrt Zürichsee

Und das Ziel der Fahrt, Rapperswil, ist aus mehreren Gründen jedenfalls einen Besuch wert. Einerseits hat sie einen besonders hübschen Stadtkern mit einer Burganlage und sogar einen Hirschpark mit Damwild.

Rapperswil

Hirsche Rapperswil

Knies Kinderzoo

Und andererseits gibt es sogar einen Zoo! Der Zirkus Knie ist wahrscheinlich vielen ein Begriff. Dass er sein Winterquartier in der Schweiz hat und über einen eigenen Zoo verfügt, das ist jedoch nicht so bekannt. Es gibt eine Vielzahl einheimischer und fremder Tiere, sogar Seelöwenvorführungen, Kamelreiten, Elefantenreiten sind möglich. Darüber hinaus viele Spielmöglichkeiten für Kinder und einen Streichelzoo, für die Pferdefreunde gibt es Ponyreiten, und das thailändische Essen in der Himmapan Lodge war lecker.

Knies Kinderzoo

Zebra Giraffe Knie Kamel Knie

Elephant Knie

Zürich und Luzern

Wem der Sinn nach Stadt steht, der muss nicht weit fahren. Zürich und Luzern sind zwei gute Möglichkeiten für einen Städtetrip in der Nähe. Hier möchte ich nicht näher zu den beiden Städten ins Detail gehen, es gibt Reiseführer, die euch die Städte genau beschreiben können. Ein angenehmer Aspekt bei beiden Städten waren die hübschen Seepromenaden, an denen man schön spazieren gehen oder mit dem Laufrad fahren kann. Der Blick von Zürich aus auf den Zürichsee und von Luzern aus auf den Vierwaldstätter See, der war schon großartig.

Zürich

Zürich

Luzern Vierwaldstättersee

Luzern

Und beim Weg zurück zum Auto konnten wir in Luzern noch historische Luft auf der Kapellbrücke, dem Wahrzeichen der Stadt schnuppern, welche die Altstadt mit der Neustadt verbindet.

Luzern Kapellbrücke

Fazit

Auch wenn es an den Tagen wunderbar warm war, hat es jeweils – wie es zur Sommerfrische nun einmal so dazu gehört – am Abend und in der Nacht gut abgekühlt, und wir konnten ganz hervorragend schlafen… mit den Klängen der Kuhglocken im Hintergrund…

 

Urlaub Schweiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s