Mini-Cheesecakes

Sommerlich leichte Mini-Cheesecakes

Bei der momentanen Hitze ist ja da die Lust auf schwere, üppige Dessert etwas kleiner als sonst. Nachdem wir Besuch eingeladen hatten, habe ich ein Weilchen überlegt, was es denn zur Nachspeise geben soll. Und weil ich in dem Moment gerade Appetit auf Cheesecake hatte, wollte ich einen Versuch starten, eine etwas leichtere Variante des üblichen Cheesecakes zu machen, und das ist daraus geworden: 

Mini-Cheesecakes

Mini-Cheesecakes

Inspiriert durch ein Rezept von Emma von Emma´s Lieblingsstücke, habe ich für den Boden Vollkorn-Haferkekse genommen, den Zucker durch Süßstoff ausgetauscht, den Frischkäse durch Magertopfen ersetzt, und statt Schlagobers habe ich Rama Cremefine zum Kochen genommen. Ich war gespannt, wie sich der Austausch der Zutaten aufs Ergebnis auswirken würde… Aber da hieß es geduldig warten, denn zuerst waren 60 Minuten Backzeit und danach etwa noch einmal soviel Auskühlzeit nötig… Eine Geduldsprobe!

Zutaten für 12 Stück

  • 100 g Vollkorn-Haferkekse
  • 1 EL geschmolzene Butter
  • 500 g Magertopfen (Magerquark)
  • 100 ml Rama Cremefine zum Kochen
  • Süße nach Geschmack (ich habe etwa 5 g Kandisin zum Backen genommen)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • geriebene Schale von einer Bio-Zitrone
  • 10 g Mehl

Mini-Cheesecakes

Zubereitung

Bei der Vorbereitung habe ich noch einen anderen Tipp ausprobiert, und zwar vom Blog The more than occasional baker, nämlich einen dünnen Streifen Backpapier in jedes der Muffinförmchen zu geben, angeblich kann man die fertigen Stücke dann ganz leicht aus der Form nehmen, na mal sehen… Ich hatte zwar ohnehin Förmchen aus Silikon, aber das Motto war hier „Nutzt´s nix, schadt´s nix.“

Zuerst die Kekse fein zerbröseln und mit der geschmolzenen Butter gut vermischen. Dann auf die 12 Muffinförmchen verteilen und mit einem Glas festdrücken. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Süßstoff mixen (wird nicht so schön cremig, wie wenn man Zucker nimmt), dann Vanillezucker, Vanillepaste, Zitronenschale und Mehl dazugeben. Zuletzt zuerst den Magertopfen, dann das Rama Cremefine hineingeben. Es entsteht eine schöne, dicke Topfencreme.

Backofen auf 120 Grad zurückdrehen und für gut 60 Minuten (ich habe noch für fünf Minuten verlängert) in den Ofen schieben. Danach auf einem Gitter auskühlen lassen – fertig!

Mini-Cheesecakes  Mini-Cheesecakes  Mini-Cheesecakes

fazit

Der erste Anblick direkt aus dem Ofen war schon einmal äußerst vielversprechend, die Oberfläche war ein wenig goldig, glatt und glänzend. Das Herausheben aus den Förmchen ging übrigens wirklich easy, ein guter Tipp, dieser Backpapierstreifen. Und geschmacklich brauchen die Mini-Cheesecakes auch keinen Vergleich mit dem Original scheuen: cremig, vanillig, leicht zitronig frisch… Perfekt!

Mini-Cheesecakes

Mini-Cheesecakes

Mini-Cheesecake

3 Gedanken zu “Sommerlich leichte Mini-Cheesecakes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s