Ausseerland

5 Things To Do im Ausseerland

Für mich persönlich gibt es nun wirklich schönere Jahreszeiten als den Herbst. Die Aussicht auf Kälte, Regen und Nebel macht mir keine große Freude. Gleichzeitig wäre es doch schade, deswegen auf Familienausflüge zu verzichten! Denn diese spezielle Stimmung hat auch ihren Reiz, die man wunderbar bei einem Kurzurlaub mit der Familie erleben kann! 

Über das Salzkammergut heißt es ja, dass es nirgendwo sonst so schön regnet wie dort, und nach dem Regen ist die Luft wunderbar klar und die Farben der Natur besonders schön.

Regen

Also ab ins Auto und nichts wie hin, in knapp drei Stunden ist man von Wien oder München aus schon dort. Hier findet ihr fünf Ideen für einen Familienausflug im Ausseerland! Um nicht vor verschossenen Türen zu stehen, empfiehlt es sich, vor dem Start noch einen Blick auf die jeweiligen Betriebszeiten zu werfen; denn viele Lokale, Hotels und Ausflugsziele haben im November Betriebsurlaub und bereiten sich auf die Wintersaison vor.

Bad Aussee

Blauer Himmel nach dem Regen

Spaziergang um den Altausseer See

Am Fuß des Hausbergs „Loser“ liegt der Altausseer See. Um ihn herum führt ein Rundwanderweg von etwa sieben Kilometern Länge, der auch mit Kinderwagen und kleinen Kindern gut begehbar ist. Entlang der Strecke hat man, wenn der Nebel nicht dazwischen spielt, prächtige Ausblicke auf die umgebenden Berge, allen voran den Loser und die Trisselwand. Es gibt einige Lokale, die am Rundwanderweg liegen, allerdings kann es derzeit vorkommen, dass sie wegen Betriebsurlaubs geschlossen sind. Das ist nicht weiter schlimm, denn im Ort warten noch andere Lokale auf einen Besuch, beispielsweise die Bäckerei Maislinger, in der man schon beim Hineinkommen ins Lokal mit einem wunderbaren Duft von frischem Gebäck empfangen wird. Was wir leider nicht mehr geschafft haben, war eine Fahrt mit dem Schiff auf dem Altausseer See, das geht wieder ab etwa Mai. Das holen wir beim nächsten Besuch in der Gegend jedoch bestimmt nach!

Altausseer See

Altausseer See

Trachten bewundern in Bad Aussee

Wer im Ausseerland unterwegs ist, merkt schnell, dass Trachten hier ein großes Thema sind. Nicht nur in der Gastronomie oder an Feiertagen, auch im Alltag sieht man häufig Menschen, die Tracht tragen. Nicht umsonst gilt Bad Aussee als Trachtenhauptstadt! Ein Klassiker unter den Trachten ist das berühmte Ausseer Dirndl mit einem grünen Leinenleib, einem geblümten, rosa Baumwollrock und einer geblümten, lilafarbenen Baumwollschürze. Also schaut unbedingt in einem der Trachtenshops in Bad Aussee vorbei und lasst euch von den schönen Stoffen und bunten Mustern inspirieren! Vielleicht bekommt ihr ja Lust auf ein neues Outfit oder zumindest ein buntes Tuch mit der schönen Ausseer Farbkombination. Die Ausseer Dirndln gibt es übrigens auch schon für Baby-Mädchen, so entzückend!

Bad Aussee  Bad Aussee

Salzbergwerk ansehen und Salz kaufen

In Altaussee wird das größte aktive Salzbergwerk Österreichs betrieben. Ein Besuch hier bietet sich auch bei Schlechtwetter an, denn davon merkt man im Bergwerk nichts. Der Weg in den Berg hinein führt durch Gänge, die mitten durch das Salz geschlagen sind, ein nicht alltägliches Erlebnis! Vor einem Besuch prüft bitte, ob die Salzwelten geöffnet haben, denn auch hier gibt es ab dem Spätherbst nur sehr eingeschränkte Öffnungszeiten, wir haben es dieses Mal leider auch nicht geschafft.

Die Erinnerung an den Besuch des Bergwerks und an die Salztradition der Gegend kann man sich mit nach Hause nehmen, und zwar als Speisesalz. Sei es als feines, jodiertes Kristallsalz, als naturbelassenes, grobkörniges Natursalz oder veredelt mit Kräutern als „Spirit of Salt“, sind die hübsch verpackten Salze auch schöne Mitbringsel.

Salzbergwerk Altaussee  Salz

Fahrt auf der Loser – Panoramastraße

Neun Kilometer lang ist die Mautstraße, die sich hinauf auf den Loser windet. Wer einen guten Magen hat, ist hier im Vorteil. Der Ausblick auf die Umgebung lässt ein allfälliges Unwohlsein aber schnell vergessen, denn je höher man kommt, umso imposanter sind die Blicke auf die umgebenden Berge und Täler. Das Auto kann man auf dem Parkplatz beim Bergrestaurant Loseralm stehen lassen und dann von der Panoramaterrasse aus den herrlichen Ausblick von etwa 1600 m Seehöhe auf die Umgebung und bis zum Dachstein genießen.

Loser

Loser Panoramastraße

Loser  Loser

Im Sommer Startplatz verschiedener Bergtouren, ist die Gegend im Winter ein beliebtes Schigebiet, unter anderem auch bei Familien. Womit ich Ende Oktober nicht gerechnet habe, war der weiße Empfang, der uns oben am Berg erwartet hat, denn es gab schon Schnee, und zwar so viel, dass manche Besucher sogar ihre Rodeln ausgepackt haben und ein Stückchen den Berg hinabgefahren sind! Meine Kleine war hellauf begeistert, und in null komma nichts hat Papa seinen ersten Schneeball abbekommen und war der erste Schneemann des Jahres gebaut! Auch hier bitte Achtung auf die Öffnungszeiten der Straße, denn im Laufe des Novembers wird die Zufahrt für Besucher gesperrt.

Loser

Bad Ischl besuchen und Zaunerstollen essen

Für diesen Tipp muss man kurz das Ausseerland verlassen und nach Oberösterreich fahren. Es lohnt sich, wenn man in die historische K&K Atmosphäre eintauchen und gleichzeitig einen österreichischen Süßigkeiten-Klassiker in der Originalumgebung kosten möchte!

Bad Ischl

Bad Ischl Bad Ischl

Bad Ischl

Viele kennen Bad Ischl wahrscheinlich als Ort, an dem sich Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth (Sisi) kennengelernt haben und an dem sie viele Sommer in ihrer Kaiservilla auf Sommerfrische verbracht haben. Nach einem Spaziergang durch den Ort und entlang der Traun an der Esplanade sowie einem Besuch der Kaiservilla bietet sich der Besuch der ehemaligen K & K Hofbäckerei Zauner an. Die traditionelle Süßigkeit beim Zauner ist der berühmte Zauner Stollen. Dabei handelt es sich um eine mit Schokolade überzogene Mischung aus Oblatenbröseln und einer nougatartigen Haselnuss – Schokolade – Masse, die auf der Zunge zergeht. Unbedingt probieren!

Zauner Stollen

Hoteltipp

Im Salzkammergut gibt es viele schöne Hotels, doch ich fand es gar nicht so einfach, ein Hotel zu finden, das nicht mehr oder weniger klar sagt, dass sein Schwerpunkt auf ruhesuchenden Gästen liegt, und dass Kinder daher nicht allzu gerne gesehen sind. Fündig geworden sind wir im Hotel Erzherzog Johann in Bad Aussee. Wir haben uns wegen der Größe für eine modern eingerichtete Zirben-Juniorsuite entschieden, und haben himmlisch geschlafen. Kulinarisch wird man im Hotel verwöhnt: Es gibt ein großzügiges Frühstücksbuffet mit einer feinen Auswahl lokaler Spezialitäten, eine Nachmittagsjause mit süßen und pikanten Snacks an der Bar sowie ein fünfgängiges Menü mit regionalen Zutaten am Abend. Alles ausgesprochen köstlich und auch optisch ansprechend serviert!

Hotel Erzherzog Johann

© Hotel Erzherzog Johann Bad Aussee

Hotel Erzherzog Johann

© Hotel Erzherzog Johann Bad Aussee

Hotel Erzherzog Johann

© Hotel Erzherzog Johann Bad Aussee

Ein weiterer Grund, der für das Hotel spricht, ist die Pool-Anlage im Spa am Dach des Hotels. Da kann man ganz bequem vom Hotelzimmer aus mit dem Bademantel hin, zum Beispiel bietet es sich an, wenn man von einem Ausflug zurück kommt und noch etwas Zeit bis zum Abendessen hat. Meine kleine Madame war ganz fasziniert, dass man im warmen Wasser von Innen ins Freie schwimmen kann, obwohl die Luft draußen schon ganz kalt ist und die Bergspitzen schon mit Schnee angezuckert sind. Für die Großen gibt es noch eine Sauna auf dem Dach mit Panoramablick auf den Berg „Zinken“ und eine weitere Spa-Ebene mit Sauna und Ruheräumen, sehr angenehm.

Fazit

Wie uns dieser kurze Familienurlaub gefallen hat, hat meine Tochter schön zusammengefasst: „Hier möchte ich noch einmal hin!“. Und auf die Frage, was ihr am besten gefallen hat, kam: „Alles!“. Wir freuen uns also schon auf den nächsten Familienausflug in die Gegend, vielleicht schon im Advent!

 

Ausseerland Pin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s