Plitsch Platsch Pinguin

SOS, der Eisberg wackelt!

Spieletest

Werbung. Sind die Pinguine bei euren Zoobesuchen mit dem Nachwuchs auch so ein Renner wie bei uns? Für uns sind sie definitiv eines der Highlights dort. Daher hatte ich ein gutes Gefühl, dass der Spieleklassiker „Plitsch Platsch Pinguin“ von Ravensburger bei meiner kleinen Madame sehr gut ankommen wird. Wie es uns gefallen hat, haben wir nach einem ausführlichen Test hier für euch zusammengeschrieben:

Plitsch Platsch Pinguin

Vor dem Beginn des ersten Spiels ist man erst einmal damit beschäftigt, die Pinguine zusammenzubauen. Das geht ganz easy und man ist ruck-zuck startbereit. Nach einer kurzen Überlegung, wohin denn die Lampe platziert wird, und dem Aha-Erlebnis, dass sie nicht unter den Eisberg selbst gehört, sondern unter den Ständer des Eisbergs, geht es schon ans Verteilen der Pinguine. Jeder Mitspieler bekommt gleich viele der süßen Gesellen.

Plitsch Platsch Pinguin  Plitsch Platsch Pinguin

Plitsch Platsch Pinguin

Ziel des Spiels

Worum geht es? Ziel von „Plitsch Platsch Pinguin“ ist es, der erste zu sein, der es schafft, alle seine Pinguine auf dem Eisberg abzustellen. Wie ihr euch vorstellen könnt, ist das gar nicht so einfach, denn der Eisberg ist – wie auch in der Natur – nicht stabil und fest, sondern wackelt mal mehr, mal weniger. Eine ganz schöne Herausforderung für kleine und große Hände!

Für die erste Spielversuche bzw. bei jüngeren Mitspielern kann man einen Papp-Ring unter die Ränder des Eisbergs schieben, dann wackelt die Angelegenheit etwas weniger. Auch wenn die ersten zwei bis drei Figuren meistens recht einfach auf dem Eisberg stehen bleiben, wird es mit der Zeit immer kniffliger. Da ist man dann selbst ganz schön überrascht, dass der Pinguin, den man so stabil hinstellen wollte, auf einmal hinunterpurzelt und am Ende auch noch ein paar seiner schwarz-weißen Freunde mit hinunter reißt. Was leider gar nicht gut ist für die eigene Lage, denn jetzt muss man noch mehr Pinguine auf der Eisscholle unterbringen. Eine ständige Herausforderung für die Spieler! Wer schafft es als erster, seine Pinguine sicher auf dem Eisberg hinzustellen?

Plitsch Platsch Pinguin

Plitsch Platsch Pinguin

Plitsch Platsch Pinguin  Plitsch Platsch Pinguin

Seit der Neuauflage dieses Spiels gibt es übrigens ein nettes Feature, das besonders jetzt im Winter und beim frühen Einbruch der Dunkelheit Spaß macht: und zwar kann der Eisberg im Dunkeln leuchten. Da kann man die Abstellflächen noch immer gut sehen, und es macht die Atmosphäre gleich noch einmal spannender.

Fazit

„Plitsch Platsch Pinguin“ ist nicht umsonst ein Spieleklassiker bei Ravensburger. Es macht nicht nur den Kleinen, sondern auch den Großen Spaß. Es fördert auf lustige Weise die Geschicklichkeit der Kleinen, und es ist schon erstaunlich, wie schnell die kleinen Spielefans vor den ungeübten Erwachsenen gewinnen können. Da hat man als Erwachsener kaum eine Chance. Jedenfalls eine tolle Geschenksidee für das kommende Weihnachtsfest für Kinder ab etwa vier Jahren!

 

2 Gedanken zu “SOS, der Eisberg wackelt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s