Marillenknödel-Eis am Stiel
Rezepte

Marillenknödel-Eis am Stiel

Der österreichische Mehlspeis-Klassiker einmal anders

Kennt ihr Marillenknödel? Sie sind ein Klassiker der österreichischen Mehlspeis-Küche, bestehend aus flaumigem Topfenteig, saftigen Marillen und gerösteten Bröseln. Ein Genuss besonders im Frühsommer, wenn die Marillen (also Aprikosen) reif sind. 

Dass man Marillenknödel nicht nur auf diese Art zubereiten kann, sondern dass die Variante aus Speiseeis ein Hammer ist, beweist seit langem der Wiener Eissalon Tichy mit seinen berühmten Eismarillenknödeln. Solltet ihr jemals nach Wien kommen, ist das ein Pflichtbesuch für jeden Eis-Fan!

Marillenknödel-Eis am Stiel

Nachdem sich leider ein Besuch beim Tichy nicht immer ausgeht, habe ich an einer Variante getüftelt, die leicht zu Hause machbar ist, und dabei nicht weniger lecker. Und voila, hier ist das Rezept:

Zutaten (für 6 Förmchen zu je 50ml)

  • 150ml Vanillejoghurt
  • etwa 5 vollreife Marillen
  • einen Spritzer Zitronensaft
  • ca. 2 EL Haselnusskrokant
  • 6 Eisstäbchen

Zubereitung

Die Marillen mit dem Zitronensaft ganz fein pürieren. Abwechselnd einen Klecks Vanillejoghurt und einen Klecks Marillenpürree in die Eisförmchen geben, danach mit einer Gabel ein wenig verrühren, damit ein schönes Muster entsteht. Auf das obere, offene Ende der Eisförmchen etwas Haselnusskrokant geben und andrücken. Zuletzt die Eisstäbchen in die Förmchen stecken, dann über Nacht ab ins Gefrierfach. Und schon sind sie fertig zum Genießen!

Marillenknödel-Eis am Stiel

Marillenknödel-Eis am Stiel

Marillenknödel-Eis am Stiel

Fazit

Das geht doch ganz einfach, findet ihr nicht auch? Bei meiner Tochter hat das Marillenknödel-Eis am Stiel jedenfalls den Geschmackstest bestanden, und das so gut, dass diese Variante einer ihrer Favoriten geworden ist.

Was sind denn eure Lieblings-Geschmacksrichtungen für selbstgemachtes Eis?

Wer übrigens jetzt Appetit auf echte Marillenknödel bekommen hat, für den gibt es bei „Einer schreit immer“ das perfekte Rezept für Marillenknödel in Topfenteig mit Marzipankern.

PS: Ihr wollt zukünftig keinen Beitrag von mir versäumen? Dann tragt euch doch einfach in die VIP-Mailings – Liste ein! Oder folgt mir auf Facebook (klickt hier), Instagram (klickt hier) oder Pinterest (klickt hier).

Marillenknödeleis Pin

 

12 Gedanken zu „Marillenknödel-Eis am Stiel“

  1. Das klingt ja mal lecker, auch wenn ich immer erst kurz überlegen muss was Marillen sind ;-). Das wird auf jeden Fall ausprobiert, ich liebe Aprikosen.

    LG aus Norwegen
    Ina

    Gefällt mir

    1. Liebe Ina!
      Das finde ich immer wieder lustig, wie es einzelne Wörter gibt, die man in einem unserer Länder verwendet, die im anderen Land gar nicht so bekannt sind! Da ist für Aha-Erlebnisse gesorgt! 🙂 Wenn du es ausprobieren magst, dann freut es mich sehr! Wünsche dir gutes Gelingen!
      Liebe Grüße, Tammy

      Gefällt mir

  2. Liebe Tammy,

    am Anfang war ich ja total vom „Knödel“ als Eis irritiert. Aber das sieht super lecker aus und scheint auch genau mein Fall zu sein. Ich mag fruchtiges Eis sehr gerne und werde das Rezept auch super gerne ausprobieren. Vorher muss ich mir allerdings noch eine Form dafür organisieren.

    Liebe Grüße,
    Mo

    Gefällt mir

    1. Liebe Mo,
      Ja, das ist ein Knödel mal anders… 🙂 Die Form habe ich vom Ikea, aber man bekommt so ähnliche Teile in jedem gut sortierten Haushaltsgeschäft. Da wünsche ich dir gutes Gelingen! Muss auch bald wieder Nachschub machen! 🙂
      Liebe Grüße aus Wien, Tammy

      Gefällt mir

  3. Hey,

    oh ja! Das nenne ich mal eine erfrischende und leckere Idee für die heißen Sommertage – das werde ich jedenfalls gerne mal probieren. Sieht ja köstlich aus und wenn man selbst weiß was im Eis drin ist, dann schmeckt es doch gleich viel besser.

    Lg
    Steffi

    Gefällt mir

    1. Liebe Steffi,
      wenn du etwas Erfrischendes magst, dann ist dieses Eis einen Versuch wert! Finde es auch super, dass man es mit den Zutaten selbst in der Hand hat, was genau man ist. Angenehmer Nebeneffekt: das eigene Kind glaubt, es ist ein Eis, und man selbst weiß, es ist Joghurt mit Obst… 😉
      Schönen Abend! LG, Tammy

      Gefällt mir

  4. was für eine super geniale Eis-Idee! generell mag ich es im Sommer super gerne, Eis selber zumachen! bei meiner Ma habe ich sogar eine Eismaschine zu stehen 😉

    aber so geht es eben auch super easy ohne Maschine und für jeden Haushalt! Marillenknöel in Eisform klingt auf jeden Fall sehr yummy 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Gefällt mir

    1. Liebe Tina,
      freut mich, dass dir die Idee gefällt! Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Und man kann in die Förmchen so viele leckere Sachen füllen, ganz, wie man mag.
      Wenn es danach geht, wieviel Eis man essen möchte, dann kann der Sommer noch seeeehr lange dauern! 🙂
      Liebe Grüße, Tammy

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.