Heidelbeermuffins
Kulinarisches, Rezepte

Heidelbeermuffins aus Vollkorn

Mit einem extra-fruchtigen Kern

Ich kenne kaum ein Kind, das Heidelbeeren nicht mag. Heidelbeeren sind auch eine der beliebtesten Obstsorten meiner kleinen Madame. Als sie und ich an einem Nachmittag motiviert waren zu backen, war daher auch die Frage, welche Obstsorte in die Muffins hineinkommen sollte, sehr schnell beantwortet.

Durch die Kombination mit den Heidelbeeren, dem Vollkornmehl und den Haferflocken fallen diese Muffins in eine Kategorie von gesünderen Süßigkeiten, bei denen die Eltern kaum ein schlechtes Gewissen haben müssen, wenn sie ihre Kinder hin und wieder naschen. Sie sind zum Beispiel perfekt für einen Kindergeburtstag, aber passen genauso zum Beispiel für einen Besuch von Familie und Freunden.

Heidelbeermuffins

Heidelbeermuffins

Zutaten für 12-16 Muffins:

  • 250 g Dinkel- Vollkornmehl
  • 50 g zarte Haferflocken
  • 1 Pkg. Weinstein-Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 250 ml Milch
  • 75 g brauner Zucker
  • 125 g ungesüßtes Apfelmus
  • 1 TL Vanillepaste
  • 2 Eier
  • 1 EL flüssiges Kokosöl
  • 125 g Heidelbeeren
  • etwas Heidelbeermarmelade

Heidelbeermuffins

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Dann eine Muffinform mit Papierförmchen auskleiden. In einer Schüssel die trockenen Zutaten miteinander vermischen, und zwar das Dinkel-Vollkornmehl, die Haferflocken, das Salz und das Backpulver. In einer zweiten Schüssel die Milch mit dem Zucker, dem Apfelmus, der Vanillepaste, den Eiern und dem Öl verrühren.

Jetzt die trockenen Zutaten langsam zur flüssigen Masse geben und nur so lange rühren, bis alle Zutaten gut verbunden sind. Danach vorsichtig die Heidelbeeren unterheben.

Den Teig in die Muffinform füllen, dann in die Mitte jedes Muffins einen halben Kaffeelöffel Heidelbeermarmelade geben und leicht in die Masse hineindrücken. Die Muffins in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 24 Minuten backen.

Nach dem Backen die Heidelbeermuffins aus dem Ofen nehmen und noch für ein paar Minuten in der Form lassen. Erst dann aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Aus der Masse gehen sich 12 sehr große Muffins aus. Wenn man die Muffins lieber kleiner möchte, kann man auch 16 etwas kleinere Heidelbeermuffins daraus machen.

Heidelbeermuffins

Welche ist eure liebste Frucht für Muffins? Neben Heidelbeeren haben wir auch schon Muffins mit Himbeeren und welche mit Äpfeln gebacken, können uns aber kaum entscheiden, welche wir am liebsten haben. Mal so und mal so – je nach Tagesverfassung und Jahreszeit. Wie sieht es da bei euch aus? Ich freue mich auf eure Favoriten in den Kommentaren!

Heidelbeermuffins

4 Gedanken zu „Heidelbeermuffins aus Vollkorn“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.