Innichen Haunold
Ausflüge, Familie, Reisen

Familienurlaub in Südtirol

Natur, Spaß und Spiel für die ganze Familie!

Beim Gedanken an Südtirol, da kann man leicht ins Schwärmen geraten. Warum? Südtirol hat so viele, verschiedene Seiten: es gibt idyllische Täler, bizarre Felsformationen, romantische Dörfer, blaue Seen, je nach Geschmack urige oder stylische Unterkünfte, hervorragendes Essen … Für fast jeden Geschmack lässt sich etwas finden. Wenn ihr einen Urlaub mit der Familie in Südtirol überlegt, dann ist das Pustertal im Nordosten von Südtirol jedenfalls eine gute Wahl, bei der es für Groß und Klein wirklich viel zu erleben gibt! Unsere Highlights findet ihr hier!

Anreise ins Pustertal und Verkehr

Etwa fünfeinhalb Fahrstunden dauert die Anreise aus Wien, gut drei Stunden von München aus. Obwohl das Pustertal in Südtirol nur etwa 60 Kilometer lang ist, sollte man sich gut überlegen, wann man dort Auto fährt. Denn auf der Straße ist viel los, sie ist aber nur einspurig, und daher geht es manchmal nur sehr langsam voran. Beispielsweise in der Zeit nach dem gemütlichen Touristen-Frühstück, etwa von neun bis zehn Uhr vormittags, ist wirklich viel Verkehr. Da ist es eine gute Idee, etwas früher zum Ausflugsziel loszufahren. Wenn das Wetter nass und kalt ist und weniger geeignet zum Wandern, zieht es viele Besucher nach Bruneck, die größte Stadt des Tals, und auch da wird es ganz schön turbulent auf der Straße. Wir haben an so einem Tag für eine Strecke von etwa 30 Kilometer fast eineinhalb Stunden gebraucht! Also überlegt euch, bei weniger gutem Wetter lieber mit dem Zug zu fahren – wir werden es das nächste Mal tun!

Was waren jetzt unsere Highlights?

Haunold bei Innichen

Der Haunold bei Innichen nennt sich „Familien-Erlebnisberg“, und das Motto ist Programm. Gleich nach der Fahrt in der offenen Sesselbahn hinauf auf dem Berg ist ein riesiges Areal zum Spielen und Herumtoben angelegt: Sandkiste, Spielgeräte, Hüpfburg, Tubing-Bahn, Kletterparcour, alles da, und das ganz nah gleich bei der Bergstation, und fast alles ohne zusätzlichen Eintritt. Wer motiviert ist, für den ist die Bergstation ein guter Einstiegspunkt für verschiedene Wanderungen auf dem Berg.

Der Riese Haunold ist das Maskottchen des Erlebnisbergs, und er hat tatsächlich seine Spuren am Berg hinterlassen, die man auch begutachten kann und in denen man herumstapfen kann. Mit etwas Glück kann man den Riesen Haunold sogar treffen! Wer wieder hinunter ins Tal möchte, für den gibt es eine besonders schnelle Möglichkeit, und zwar die Sommerrodelbahn, mit der man flott hinuntersausen kann.

Innichen Haunold Südtirol

Olpers Bergwelt bei Sexten

Von Sexten aus erreicht man ein weiteres Highlight für Familien, nämlich Olperls Bergwelt. Ein Mini-Bergdorf mit tierischen Bewohnern, einen Spielplatz mit Spielgeräten, den Barfußpfad, das alles gibt es nur ein paar Schritte von der Bergstation entfernt, und es ist kostenlos.

Wie man am Namen schon sieht, ist das Maskottchen der Anlage das „Olperl“. Es ist ein geheimnisvolles, freundliches Wesen, das sich tagsüber im Wald versteckt und in der Nacht hin und wieder Streiche spielt. Olperls Berg kann man sich bei einem Spaziergang auf dem Rundweg genauer ansehen, und das sollte man sich auch aufgrund es schönen Panoramas nicht entgehen lassen. Verschiedenste Spielstationen machen den Rundweg auch für Kinder sehr kurzweilig und spannend!

Sexten Olperl Südtirol

Sexten Olperl Südtirol

Die Schnullermeile in Sexten

Ein ganz gemütlicher Spazierweg, der auch mit Kinderwagen bestens begehbar ist, ist die Schnullermeile in Sexten. Im Tal gelegen, durch Wiesen und entlang eines Baches, ganz flach, mit mehreren Spiel- und Rastplätzen entlang der Strecke, ist die Schnullermeile perfekt für einen entspannten Spaziergang vor allem mit Klein- und Kindergartenkindern, bei dem sich die Kleinen gut austoben können.

Schnullermeile Sexten

Die Drei Zinnen

Sie sind eines der Wahrzeichen von Südtirol: Die Drei Zinnen. Seit 2009 zählt der Gebirgsstock sogar zum UNESCO Welterbe. Am einfachsten erreichbar sind die Drei Zinnen über eine asphaltierte Mautstraße, die bis zur Auronzohütte auf 2.333 Höhenmetern führt. Früh aufstehen und hinfahren ist jedenfalls angesagt, denn sobald die Maximalanzahl an Autos erreicht ist, wird die Mautstraße gesperrt, und dann heißt es so lange warten, bis wieder ein Auto herunterkommt. Und das kann dauern!

Der Wanderweg ab der Auronzohütte hinauf bis zum Fuß der Bergspitzen ist gut befestigt und relativ breit und kann daher auch schon mit kleineren Kindern, die aber schon fürs Tragen in der Kraxe zu groß sind, in Angriff genommen werden. Bei unserem Besuch war die kleine Madame leider nicht in großer Wanderlaune und ist daher die meiste Zeit auf Papas Schultern gesessen, aber auch das war gut machbar. Entlang des Weges trifft man übrigens auch auf zwei weitere Hütten, in denen man kurz rasten und sich erfrischen kann. Der Ausblick auf die Drei Zinnen ganz aus der Nähe lohnt jedenfalls den Aufstieg!

Drei Zinnen Südtirol

Lagazuoi

Nicht zum Spielen und Spazieren mit Kindern geeignet, aber aufgrund der beeindruckenden Bergfahrt mit der Seilbahn und des atemberaubenden Rundumblicks zu empfehlen ist ein Auflug hinauf auf den Lagazuoi. Die Fahrt hinauf auf den Berg ist wegen seiner Steilheit wirklich ein besonderes Erlebnis, das man nicht jeden Tag erlebt. Für uns als Flachlandbewohner ohne Kletterübung war eine Wandertour auf dem Lagazuoi keine Option, sondern das ist eher etwas für geübte Wanderer und Kletterer, Wir haben aber auch Grüppchen gesehen, die sich mit schon größeren Kindern auf den Weg zur Wanderung gemacht haben. Auch ohne Klettertour: Gemütlich im Panorama-Restaurant etwas trinken, sich entspannen und den Ausblick genießen, das kann was!

Südtirol Lagazuoi

Südtirol Lagazuoi

Die Orte: Bruneck und Innichen

Wer mal nach etwas Abwechslung zu den Ausflügen in die Natur sucht, findet sie zum Beispiel bei einem Besuch von Bruneck, dem Hauptort des Pustertals, oder in Innichen. Ein Spaziergang durch den Ort, sich durch die Gassen treiben lassen, einen Espresso in einem Cafe trinken oder sich auf einen Snack in eine Bar setzen, so kann man dolce far niente genießen.

Was mir in Südtirol sehr oft positiv aufgefallen ist, ist die besondere Kinderfreundlichkeit auch in Lokalen. Kinder sind herzlich willkommen, es gibt häufig Spiele, Malsachen oder ähnliches und es stört sich keiner daran, auch wenn es einmal am Tisch etwas turbulenter wird.

Bruneck Südtirol
Bruneck
Innichen Südtirol
Innichen

Unterkunftstipp – Hotel Schopfenhof in Toblach

Bei der Wahl unserer Unterkunft hatten wir ein glückliches Händchen. Denn ohne es vorher zu kennen, hatte das Hotel Schopfenhof in der Nähe der österreichischen Grenze alles, was wir uns für den Familienurlaub vorgestellt hatten: ein wunderschönes, modernes Zimmer, einen atemberaubenden Ausblick, sehr gutes Essen, ausgesprochen zuvorkommende und kinderfreundliche Gastgeber und noch einen Mini-Spielplatz.

Solltet ihr daher in der Gegend um Toblach wohnen wollen, kann ich euch das Hotel wirklich empfehlen! Wir würden jederzeit wieder hinfahren.

Hotel Schopfenhof
(c) Hotel Schopfenhof

Lokaltipp – Pizzeria Hans in Toblach

Wer zu Besuch in Toblach und Umgebung ist, sollte sich eine Pizza aus der Pizzeria Hans nicht entgehen lassen. Das Lokal gehört für uns bei einem Südtirol-Besuch einfach dazu und ist auch bei den Einheimischen sehr beliebt: die Pizzen und Desserts sind wirklich lecker, der Service ausgesprochen freundlich. Entsprechend viel ist auch los im Lokal, sodass man gelegentlich ohne Reservierung auch etwas warten muss, bis ein Platz frei wird. Aber es lohnt sich!

Pizzeria Hans

Ausflugstipp für Österreich – Loacker

Ein Tipp für die Naschkatzen unter euch: macht einen Ausflug nach Österreich! Denn nur etwa 20 Autominuten von Innichen entfernt in Heinfels steht eine Fabrik des italienischen Marktführers für Waffeln, Loacker. Die 7,5 Meter hohe, größte Loacker Quadratini Packung der Welt zeigt an, dass man angekommen ist. Besucher kommen schon bei den Schildern am Parkplatz ins Schmunzeln und müssen sich genau überlegen, wo auf dem Parkplatz sie das Auto abstellen sollen: etwa auf dem Platz für „Schoko Süchtige“, den „Tortina Fan“ oder den „Eis Schlecker“.

In die Fabrik kann man zwar leider keine Führung machen, aber man kann sich eine interaktive Ausstellung über Loacker ansehen oder in der Mitmach-Konditorei eigene Waffeln machen (dann bitte die Anmeldung über die Website von Loacker nicht vergessen!). Im angeschlossenen Shop findet man das ganze Sortiment der köstlichen Waffeln, Schokoladen und Pralinen, allen voran die berühmten Tortina. Kaffee und Patisserie gibt es auch, Cremeschokoladen zum Trinken, Eis,… ein Traum für Schokofans! Großer Pluspunkt bei den Eltern: sie können ganz gemütlich auf der großen Sonnenterrasse etwas trinken und essen, während der Nachwuchs auf dem kleinen Spielplatz gleich daneben herumtobt – natürlich nicht ohne regelmäßige Besuche am Tisch zum Verkosten. Bei unserem Besuch war jedenfalls schwer zu sagen, wem es besser gefallen hat, der kleinen Madame oder uns Eltern!

Osttirol Loacker

Fazit

Würde es nicht an den fünf Wochen Urlaubsanspruch im Jahr scheitern, wären meine Familie und ich sehr gerne jährlich zu Besuch in Südtirol. Was die Gegend für einen Familienurlaub so attraktiv macht, ist nicht nur die wunderschöne Landschaft, auch die unterschiedlichen Aktivitäten, das gute Essen, die freundlichen Einwohner und das italienische Flair. Einfach perfekt zum Entspannen und Wohlfühlen!

Der Beitrag enthält Werbung durch Nennung von Marken, Unternehmen und Orten! Die ganze Reise haben wir selbst bezahlt – es gibt weder eine Kooperation noch bezahlte Werbung bei diesem Urlaubstipp!

Südtirol Pin

Kitzbüheler Alpen
Ausflüge, Reisen

Kitzbüheler Alpen – 3 x Action für Kids

Fast alle Jahre wieder verschlägt es meine Familie und mich im Sommer zu einem Familienurlaub nach Tirol. Warum? Weil die Naturkulisse so beeindruckend ist, die Almen sind saftig und grün, die Berge mächtig und imposant, die Bäche und Seen erfrischend! Außerdem haben sich die Tiroler viel einfallen lassen, damit sich Familien mit Kindern wohl fühlen, viel erleben und Spaß haben können. Die Tiroler machen es ihren kleinen und großen Gästen leicht: oft braucht man nur in die Seilbahn springen, und kaum am Berg oben angekommen, geht schon die Post ab! Hier findet ihr drei tolle Tipps für Ausflüge mit der Familie in der Umgebung von Kitzbühel! Weiterlesen „Kitzbüheler Alpen – 3 x Action für Kids“

Kaprun
Ausflüge, Familie, Leben mit Kind, Reisen

Familienurlaub in Kaprun in Österreich

Was ihr nicht versäumen solltet

Stehen bei euch ein paar unverplante Tage an und überlegt ihr noch, ob ihr diese auswärts verbringen wollt? Wie wäre es mit Kaprun in Salzburg? Kaprun, da fallen einem gleich einmal das Kitzsteinhorn und der Zeller See ein, nicht wahr? Etwa vier Stunden dauert die Fahrt aus Wien, etwa zweieinhalb Stunden sind es nur von München aus. Und es gibt so viel zu entdecken und erleben, da lohnt sich ein Ausflug mit der Familie auf jeden Fall! Warum? Weiterlesen „Familienurlaub in Kaprun in Österreich“

Ausflüge, Familie, Leben mit Kind, Reisen

Spieletipps für lange Autofahrten

Gib der Langeweile keine Chance!

Der Sommer naht, und damit die eine oder andere, längere Autofahrt in die Ferien. Als meine Kleine noch ein Kleinkind war, waren längere Autofahrten meistens kein allzu großes Problem, weil sie im Auto relativ schnell eingeschlafen ist. Jetzt, als Kindergartenkind, ist das nicht mehr so. Also, was tun, damit der Nachwuchs bei Laune bleibt?

Weiterlesen „Spieletipps für lange Autofahrten“

Ausflüge, Leben mit Kind, Reisen

3x Esterhazy mit Kids

Einmal Burgfräulein und Schlossherr sein!

Esterhazy, was ist denn das, werden sich viele von euch fragen! Wer im Osten Österreichs wohnt, kennt das Fürstengeschlecht wahrscheinlich. Als langjährige Herren über große Teile des Burgenlandes und der angrenzenden Gebiete zeigt sich die bedeutende Rolle der Esterhazy auch heute noch ganz anschaulich in den vielen Schlössern und Burgen, die der Familie gehören. Weiterlesen „3x Esterhazy mit Kids“

Lutzmannsburg
Ausflüge, Familie, Leben mit Kind, Reisen

Rund um die Sonnentherme

Welche Familienaktivitäten gibt es neben dem Plantschen noch?

Ein paar Tage Thermenaufenthalt mit Familie, das ist eine feine Sache. Überhaupt, wenn es um die Sonnentherme in Lutzmannsburg geht, denn sie ist ein Paradies für kleine und große Wasserratten. Wir waren schon oft hier und haben für euch auch schon berichtet: Plantschen ohne Ende, Wellenbecken, Rutschen, Sprudelbecken, und, und, und. So schön das warme Nass auch ist, manchmal wünscht man sich doch ein wenig Abwechslung. Was gibt es da für Möglichkeiten in Lutzmannsburg und Umgebung?

Weiterlesen „Rund um die Sonnentherme“

Sonnentherme
Ausflüge, Familie, Leben mit Kind, Reisen

Ausflugstipp Sonnentherme

Familienausflug zur Kindertherme

Das östlichste Bundesland Österreichs, das Burgenland, ist ja bekanntlich das Land der Sonne; es hat etwa 300 Sonnentage im Jahr. Wenn die Sonne ausnahmsweise einmal nicht scheint oder ein wetterfestes Ziel für einen Familienausflug gesucht ist, dann ist eine der ersten Ideen hier der Besuch der Sonnentherme in Lutzmannsburg. Nach einer etwa eineinhalbstündigen Autofahrt von Wien aus ist man dort, und schon kann es hineingehen. Weiterlesen „Ausflugstipp Sonnentherme“

Krumau
Ausflüge, Familie, Reisen

Ausflugstipp: Cesky Krumlov

„Idyllisch“, „beeindruckend“ oder „so entzückend“ sind die Worte, die man von Freunden oder Bekannten in der Regel hört, wenn die Rede auf den tschechischen Ort Cesky Krumlov – auf deutsch Krumau – kommt. Also war es höchste Zeit, einmal den Ort selbst zu sehen und sich ein Bild davon zu machen. Eigentlich als Frühlingsausflug geplant, war es wetterbedingt noch ein Winterausflug, aber mit dem entsprechenden Outfit kein Problem. Was uns bei unserem Familienausflug am besten gefallen hat, findet ihr hier.

Anfahrt

Verkehrsgünstig gelegen ist Krumau nur bedingt. Etwa drei Stunden dauert die Anfahrt von Wien aus, und ein großer Teil der Strecke führt über Landstraßen. Ähnlich lange dauert die Anfahrt von München aus. Im Idealfall kann man einen Besuch in Krumau kombinieren mit einem Besuch anderer Orte, wie zum Beispiel Budweis, oder einem Urlaub am Moldaustausee.

Die Altstadt von Krumau zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Geprägt ist die Stadt durch die Moldau, die mitten im Ort eine Schleife zieht. Für einen ersten Eindruck bietet es sich an, entlang des nächstgelegenen Flussufers zu spazieren, bis man zu einer Brücke kommt, die in die Altstadt führt. Schon bei den ersten Schritten fällt auf, dass Krumau gut besucht ist. Das Publikum ist sehr international: chinesische Reisegruppen wechseln sich mit englischsprachigen Gruppen ab, Aufschriften in englisch sind überall zu finden, und nicht selten gibt es auch asiatische oder russische Beschriftungen zu sehen.

Spaziergang durch Krumau

Auf den ersten Blick fallen die vielen Kirchen auf, die es im Ort gibt. Beim Spaziergang vom Parkplatz bis zur Burg waren es zumindest vier Stück, von außen alle sehr gut erhalten. Der Marktplatz ist gesäumt mit bunten Häusern, und davor mit einer Mariensäule. Die Fassaden der Häuser im Zentrum sind zum Teil dekorativ bemalt, und immer wieder findet man das eine oder andere, nette Detail an einer Fassade. Der Maler Egon Schiele ist in Krumau populär; er lebte und arbeitete hier, und seinem Leben und Werk ist ein eigenes Egon Schiele Museum eingerichtet.

Das Ziel der meisten Besucher ist die Burg Krumau, die von der Größe her der zweitgrößte, historische Bau in Tschechien ist. In ihm befinden sich Bauteile aus den verschiedensten Epochen, vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Darin kann man verschiedene Rundgänge machen oder Räume besichtigen und vom Schlossturm aus einen Blick auf die Umgebung werfen. Das haben wir leider nicht geschafft, den die kleine Madame war leider schon etwas müde vom Spaziergang durch den Ort.

Krumau historisch

Für Kinder spannend ist ein Blick in den Burggraben vor dem Schloss. Warum, verrät sein Name, nämlich Bärengraben; werden seit dem 18. Jahrhundert Bären gehalten. Wer etwas Glück hat, kann einen Blick auf die braunen Bewohner erhaschen.

Wer nach Mitbringseln für Kinder sucht, der findet einerseits eine große Auswahl an sehr nettem Holzspielzeug. Andererseits sieht man alle möglichen Spielzeuge, Plüschfiguren und ähnliches mit Krtek, dem kleinen Maulwurf, Held einer tschechischen Zeichentrickserie, die in den 1960er Jahren erschaffen wurde.

Krumau touristisch

Zwei kulinarische Tipps

Auf dem Weg zur Burg kommt man fast nicht darum herum, beim Cafe Kolektiv vorbeizuspazieren. Gemütlich und modern innen, mit gutem Frühstück und leckeren Torten, Süßigkeiten und sehr gutem Kaffee, kann man die anderen Touristen beim Vorbeiflanieren beobachten. Positiv aufgefallen ist auch, dass das Personal sehr kinderfreundlich war. Außerdem hat man einen Logenplatz, von dem aus man dem Bäcker des gegenüberliegenden Bistros dabei zusehen kann, wie er die lokale Spezialität, Trdelnik, bäckt.

Kolektiv Krumau  Kolektiv Krumau

Ähnlich wie beim Gebäck Baumkuchen, wird hier der Teig um eine Metallrolle gewickelt und gebacken. Je nach Lust und Laune wird die Teigrolle noch z.B. mit Zimt oder Nüssen bestreut, innen mit Schokolade bestrichen oder mit Eiscreme gefüllt. Auch wenn ich am Anfang skeptisch war, ob Trdelnik für meinen Geschmack nicht zu trocken und langweilig ist, hat mich die Kostprobe überzeugt. Unser Exemplar war überhaupt nicht trocken, zwar knusprig, nicht zu dünn und dadurch gleichzeitig im Inneren noch etwas flaumig. Das solltet ihr auf jeden Fall probieren!

Trdelnik  Trdelnik

Fazit

Wenn ihr in der Nähe seid, solltet ihr euch einen Besuch in Cesky Krumlov nicht entgehen lassen. Man spaziert auf historischem Boden und fühlt sich in dieser Kulisse fast ein wenig in vergangene Zeiten versetzt. Wer nicht noch einen Abstecher in eines der Museen macht, kann in ein paar wenigen Stunden einen schönen Eindruck von Krumau bekommen.

Krumau

St. Martins Lodge
Ausflüge, Leben mit Kind, Lifestyle, Reisen

Mama-Auszeit im Day Spa

Entspannung in der St. Martins Therme & Lodge

„Himmlisch! Ich fühle mich himmlisch!“ Das waren die Gedanken, die mir durch den Kopf gegangen sind, als ich vom eintägigen Day Spa Aufenthalt mit einer ganz lieben Freundin nach Hause gefahren bin. In der letzten Zeit war ja auf vielen Mama-Blogs die Rede davon, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn man sich kurze Auszeiten vom Mama-Alltag nimmt. Nachdem ich auch ganz der Meinung bin, dass eine entspannte Mama der ganzen Familie gut tut, und ich die Möglichkeit zu einem freien Tag hatte, musste ich das natürlich ausnützen!

Weiterlesen „Mama-Auszeit im Day Spa“

Postkarten
Allgemein, Ausflüge, Reisen

Schöne Grüße aus dem Urlaub!

Individuelle Postkarten mit der MyPostcard App

Anzeige.

Wer kennt das nicht? Früher fuhr man auf Urlaub und hat in den Urlaubsorten nach malerischen / lustigen / ausgefallenen (je nach Lust und Laune) Postkarten gesucht, um den Lieben zu Hause einen schönen Gruß von der Reise zu schicken. Wenn im Postkartenshop keine Briefmarken zu kaufen waren, stand auch noch die Suche nach einem Postamt am Programm. Hin und wieder war man früher wieder zu Hause zurück als die Postkarte…

Weiterlesen „Schöne Grüße aus dem Urlaub!“