Top 5 Reiseziele 2018 mit Kids

Auch wenn es bis zum nächsten Haupturlaub noch eine Weile dauert, allein schon die Aussicht auf Urlaub ist gut für die Stimmung! Wenn es nach mir geht, kann man nicht früh genug mit der Planung anfangen. Bei so vielen möglichen, tollen Reisezielen fällt die Auswahl nicht leicht. Hier möchte ich euch einige meiner Favoriten für den Familienurlaub 2018 zeigen, vielleicht ist ja auch für euch etwas dabei! Alles in Europa, damit die Anreise mit den Kids nicht allzu lange dauert, und mehr vom Urlaub übrig bleibt! 

Rovinj in Kroatien

Rovinj ist ein entzückendes Städtchen in Istrien, etwa sechs Autostunden von Wien entfernt, das seine venezianischen Wurzeln nicht verleugnen kann. In Rovinj gibt es alles, was man für einen schönen Strandurlaub braucht: eine große Auswahl von Stränden, kristallklares Meer zum Plantschen, einen entzückenden Altstadtkern zum Bummeln und Shoppen, tolles Essen, besonders Fisch und Eis, einen Waldnaturpark mit riesigem Spielplatz, interessante Ausflugsziele in der Umgebung… Der Ort rühmt sich, der drittsonnigste Ort an der Adria zu sein, also wunderbar geeignet, um Sonne zu tanken.

Wer noch mehr dazu wissen möchte, findet hier und hier meine Reiseberichte vom letzten Jahr. Und weil es so schön war, ist Rovinj heuer wieder auf der Top-Liste der Reiseziele dabei!

Rovinj  Rovinj

Rovinj

Rund um Kitzbühel in Österreich

Nur etwa vier Autostunden von Wien und überhaupt nur einen Katzensprung von München entfernt ist Kitzbühel. Wer an Kitzbühel denkt, denkt meistens an Winter und Schifahren: Schnee ohne Ende, Schipisten und das berühmte Hahnenkammrennen. Dabei haben Kitzbühel und seine Umgebung auch im Sommer viel für einen Familienurlaub zu bieten! Sehr viele der umliegenden Berge sind ausgesprochen kinderfreundlich gestaltet: da gibt es meist gleich in der Nähe der Bergstation der Seilbahn einen mehr oder weniger großen Kinderspielplatz, auf dem man spielen und toben und Neues entdecken kann, mit wunderbarer Aussicht auf die umliegenden Berge. Je nach Alter und Gehfreude der Kinder kann man tolle Wanderungen unternehmen, und danach ab zu einer zünftigen Jause.

Kitzbühel war auch schon letztes Jahr mit in unserem Programm, aber weil mein Mann und ich noch so viel gesehen haben, das wir uns gerne mit unserer kleinen Madame ansehen würden, ist es auch ein Pflichttermin für heuer!

Kitzbühel

Kitzbühel  Kitzbühel

Kitzbühel

Rund um Bozen in Südtirol

Nach Bozen dauert die Autofahrt von Wien aus schon ein wenig länger, etwa sieben Stunden reine Fahrzeit; da sind die Münchner schon im Vorteil, da dauert es nur knappe vier Stunden, bis man am Ziel ist. Bozen und Umgebung bieten eine tolle Mischung zwischen Bergen und mediterranem Feeling. Je nach Lust und Laune kann man Ausflüge in die Berge machen, imposante Bergdörfer und Burgen besuchen, oder aber in einem der Seen plantschen. Besonders viele Angebote für Kids gibt es zum Beispiel rund um Kaltern und den Kalterer See, ein wahres Paradies für kleine und große Wasserratten, aber auch für Freunde des Drahtesels. Und dabei sind die Italiener bekanntermaßen ausgesprochen kinderfreundlich, Familien sind nahezu überall gern gesehene Gäste.

Bozen und Umgebung

Bozen und Umgebung  Bozen und Umgebung

Bozen und Umgebung

Französische Atlantikküste

Von Österreich aus mit dem Auto etwas weit, für einen Flug dorthin bieten sich etwa die Flughäfen in Nantes oder Bordeaux an. Hier wird man von einem etwas rauheren Klima als im Mittelmeer empfangen, gleichzeitig gibt riesige, natürliche Sandkisten durch die breiten, nahezu unendlich langen Standstrände. An vielen Badeorten gibt es den Mickey Club, mit Spiel- und Sportangeboten für Kinder. Besonders familienfreundliche Orte erkennt man an der Bezeichnung „Familie plus“. Jetzt muss man sich nur entscheiden, ob man lieber an einem Ort bleiben möchte oder doch die Gegend erkunden möchte, je nach persönlicher Vorliebe. Ausflugsziele gibt es jedenfalls genug: von den verschiedenen Stränden und Seen über die historischen Städte, kinderfreundliche Museen, Parks und Villen bis zu den Weinschlössern gibt es eine üppige Auswahl an Aktivitäten.

FranzAtlantikküste

FranzAtlantikküste  FranzAtlantikküste

FranzAtlantikküste

Pustertal in Südtirol

Zum Abschluss noch einmal Berge und Südtirol, diesmal in der östlichsten Ecke nahe der Grenze zu Österreich. Diese Ecke hat viele, verschiedene Seiten: es gibt idyllische Täler, bizarre Felsformationen, romantische Dörfer, blaue Seen… Die Orte sind bestens auf große und kleine Besucher vorbereitet: in der Nähe vieler Bergstationen der Seilbahnen gibt es Erlebnisspielplätze und sogar –parks für Kinder, die stundenlanges Spielvergnügen bieten. Da können sich die Eltern oft in den Gastgarten des unmittelbar daneben liegenden Gasthauses zurückziehen und mit einem kühlen Getränk in der Hand dabei zusehen, wie der Nachwuchs in der gebirgigen Umgebung einen Riesenpaß hat. An Pizza oder Spaghetti gibt es hier Auswahl genug, also kulinarisch ist man auch bestens versorgt. Und wer einmal einen Ausflug ins Hochgebirge wagen möchte, für den sind zum Beispiel die Drei Zinnen ein guter Tipp, da staunen sowohl Eltern als auch Kinder, wie mächtig die Natur sein kann!

Pustertal

Pustertal  Pustertal

Pustertal

Fazit

Bei dieser Auswahl fällt es schwer, sich für ein Reiseziel zu entscheiden. Am liebsten würde ich alle besuchen, eines nach dem anderen! 🙂 Was gefällt euch am besten? Und welche Tipps für Familienreiseziele habt ihr noch? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Reiseziele 2018 Pin