Krumau
Ausflüge, Familie, Reisen

Ausflugstipp: Cesky Krumlov

„Idyllisch“, „beeindruckend“ oder „so entzückend“ sind die Worte, die man von Freunden oder Bekannten in der Regel hört, wenn die Rede auf den tschechischen Ort Cesky Krumlov – auf deutsch Krumau – kommt. Also war es höchste Zeit, einmal den Ort selbst zu sehen und sich ein Bild davon zu machen. Eigentlich als Frühlingsausflug geplant, war es wetterbedingt noch ein Winterausflug, aber mit dem entsprechenden Outfit kein Problem. Was uns bei unserem Familienausflug am besten gefallen hat, findet ihr hier.

Anfahrt

Verkehrsgünstig gelegen ist Krumau nur bedingt. Etwa drei Stunden dauert die Anfahrt von Wien aus, und ein großer Teil der Strecke führt über Landstraßen. Ähnlich lange dauert die Anfahrt von München aus. Im Idealfall kann man einen Besuch in Krumau kombinieren mit einem Besuch anderer Orte, wie zum Beispiel Budweis, oder einem Urlaub am Moldaustausee.

Die Altstadt von Krumau zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Geprägt ist die Stadt durch die Moldau, die mitten im Ort eine Schleife zieht. Für einen ersten Eindruck bietet es sich an, entlang des nächstgelegenen Flussufers zu spazieren, bis man zu einer Brücke kommt, die in die Altstadt führt. Schon bei den ersten Schritten fällt auf, dass Krumau gut besucht ist. Das Publikum ist sehr international: chinesische Reisegruppen wechseln sich mit englischsprachigen Gruppen ab, Aufschriften in englisch sind überall zu finden, und nicht selten gibt es auch asiatische oder russische Beschriftungen zu sehen.

Spaziergang durch Krumau

Auf den ersten Blick fallen die vielen Kirchen auf, die es im Ort gibt. Beim Spaziergang vom Parkplatz bis zur Burg waren es zumindest vier Stück, von außen alle sehr gut erhalten. Der Marktplatz ist gesäumt mit bunten Häusern, und davor mit einer Mariensäule. Die Fassaden der Häuser im Zentrum sind zum Teil dekorativ bemalt, und immer wieder findet man das eine oder andere, nette Detail an einer Fassade. Der Maler Egon Schiele ist in Krumau populär; er lebte und arbeitete hier, und seinem Leben und Werk ist ein eigenes Egon Schiele Museum eingerichtet.

Das Ziel der meisten Besucher ist die Burg Krumau, die von der Größe her der zweitgrößte, historische Bau in Tschechien ist. In ihm befinden sich Bauteile aus den verschiedensten Epochen, vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Darin kann man verschiedene Rundgänge machen oder Räume besichtigen und vom Schlossturm aus einen Blick auf die Umgebung werfen. Das haben wir leider nicht geschafft, den die kleine Madame war leider schon etwas müde vom Spaziergang durch den Ort.

Krumau historisch

Für Kinder spannend ist ein Blick in den Burggraben vor dem Schloss. Warum, verrät sein Name, nämlich Bärengraben; werden seit dem 18. Jahrhundert Bären gehalten. Wer etwas Glück hat, kann einen Blick auf die braunen Bewohner erhaschen.

Wer nach Mitbringseln für Kinder sucht, der findet einerseits eine große Auswahl an sehr nettem Holzspielzeug. Andererseits sieht man alle möglichen Spielzeuge, Plüschfiguren und ähnliches mit Krtek, dem kleinen Maulwurf, Held einer tschechischen Zeichentrickserie, die in den 1960er Jahren erschaffen wurde.

Krumau touristisch

Zwei kulinarische Tipps

Auf dem Weg zur Burg kommt man fast nicht darum herum, beim Cafe Kolektiv vorbeizuspazieren. Gemütlich und modern innen, mit gutem Frühstück und leckeren Torten, Süßigkeiten und sehr gutem Kaffee, kann man die anderen Touristen beim Vorbeiflanieren beobachten. Positiv aufgefallen ist auch, dass das Personal sehr kinderfreundlich war. Außerdem hat man einen Logenplatz, von dem aus man dem Bäcker des gegenüberliegenden Bistros dabei zusehen kann, wie er die lokale Spezialität, Trdelnik, bäckt.

Kolektiv Krumau  Kolektiv Krumau

Ähnlich wie beim Gebäck Baumkuchen, wird hier der Teig um eine Metallrolle gewickelt und gebacken. Je nach Lust und Laune wird die Teigrolle noch z.B. mit Zimt oder Nüssen bestreut, innen mit Schokolade bestrichen oder mit Eiscreme gefüllt. Auch wenn ich am Anfang skeptisch war, ob Trdelnik für meinen Geschmack nicht zu trocken und langweilig ist, hat mich die Kostprobe überzeugt. Unser Exemplar war überhaupt nicht trocken, zwar knusprig, nicht zu dünn und dadurch gleichzeitig im Inneren noch etwas flaumig. Das solltet ihr auf jeden Fall probieren!

Trdelnik  Trdelnik

Fazit

Wenn ihr in der Nähe seid, solltet ihr euch einen Besuch in Cesky Krumlov nicht entgehen lassen. Man spaziert auf historischem Boden und fühlt sich in dieser Kulisse fast ein wenig in vergangene Zeiten versetzt. Wer nicht noch einen Abstecher in eines der Museen macht, kann in ein paar wenigen Stunden einen schönen Eindruck von Krumau bekommen.

Krumau

Pöstlingberg
Allgemein, Familie, Leben mit Kind, Reisen

Familienausflug nach Linz im Advent

Adventsausflug zum Pöstlingberg und Christkindlmarkt

Sonntags mit der Familie zum Pöstlingberg – da werden Kindheitserinnerungen wach. Nicht meine Erinnerungen, sondern die meines aus Oberösterreich stammenden Mannes. Ganz verklärt erzählt er dann, wie zauberhaft und beeindruckend und wie es etwas ganz Besonderes war, als Vorschulkind mit den Eltern und Geschwistern einen Familienausflug zum Pöstlingberg zu machen.  Weiterlesen „Familienausflug nach Linz im Advent“

Advent Salzburg
Ausflüge, Familie, Leben mit Kind, Reisen

Advent. Kind. Salzburg. Die Highlights.

Heute ist es so weit: 1. Dezember! Habt ihr schon das erste Fenster des Adventkalenders geöffnet? Schon von klein auf ist die Vorweihnachtszeit eine ganz besondere Zeit, so voller gespannter Vorfreude auf das Christkind. Advent und Familienausflüge zu Christkindlmärkten zur Verkürzung der Spannung, das gehört einfach zusammen. Eine Gegend, in der es etliche, nah beieinander liegende Ausflugsziele im Advent gibt und in der diese Zeit des Jahres besonders stimmungsvoll gelebt wird, ist Salzburg und das Salzkammergut. Beim Gedanken an diese Gegend im Advent entsteht in meiner Vorstellung eine ganz besondere Atmosphäre. Da denke ich an eine geschmückte Stadt, romantische Seen, frischen Schnee, sanften Kerzenschein, respekteinflößende Perchten, traditionelles Kunsthandwerk, natürlich die Christkindlmärkte, Punsch, Maroni und Kekse. Hier einige meiner Favoriten in dieser Gegend, die einen Besuch wert sind:  Weiterlesen „Advent. Kind. Salzburg. Die Highlights.“

Ausflüge, Familie, Lifestyle, Reisen

5 Things To Do im Ausseerland

Für mich persönlich gibt es nun wirklich schönere Jahreszeiten als den Herbst. Die Aussicht auf Kälte, Regen und Nebel macht mir keine große Freude. Gleichzeitig wäre es doch schade, deswegen auf Familienausflüge zu verzichten! Denn diese spezielle Stimmung hat auch ihren Reiz, die man wunderbar bei einem Kurzurlaub mit der Familie erleben kann!

Weiterlesen „5 Things To Do im Ausseerland“

Familie Strand
Familie, Reisen

Vier Dinge, die ich beim Familienurlaub nie machen wollte

Kennt ihr das? Als ich schwanger war und mir so überlegt habe, wie ich mir zukünftig den Urlaub mit Familie vorstelle, gab es für mich einige Dinge, die ich mir überhaupt nicht vorstellen konnte. Oder sogar noch mehr, da gab es Dinge, die ich sicher nicht machen wollte. Nach über drei Jahren mit Kind ist es jetzt an der Zeit für einen Vergleich der Vorsätze mit der Realität. Spannend!  Weiterlesen „Vier Dinge, die ich beim Familienurlaub nie machen wollte“

Allgemein, Ausflüge, Familie, Reisen

Klopeiner See: Kurzurlaub für die Familie

Ein Familien-Kurzurlaub an einen der wärmsten Seen Europas, das klingt doch nicht schlecht! Meine erste, wenn auch nur indirekte Erinnerung an den Klopeiner See in Kärnten ist, dass in meiner Kindheit der Hausarzt meiner Heimatgemeinde mit seinen Kindern jedes Jahr dort einen Urlaub verbracht hat. Das ist jetzt doch schon eine Weile her, mehr als dreißig Jahre… Wenn man jedoch am See nach etwa drei Stunden Fahrtzeit aus Wien ankommt und sich die Häuser ansieht, war mein Eindruck, dass sich seitdem wenig verändert hat. Optisch haben die Hotels und Ferienwohnungen den Charme aus ihrer Erbauungszeit behalten. Und dennoch: es ist ein Paradies für Kinder! Weiterlesen „Klopeiner See: Kurzurlaub für die Familie“